Schlagwort-Archiv: FRITZ!Box

FritzBox als Repeater einrichten

Eine FritzBox als Repeater einzurichten ist in wenigen Schritten erledigt. Ich zeige Dir hier, wie es geht.

1. Welche Geräte brauche ich?

Um einen FritzBox als Repeater einrichten zu können brauchst Du folgendes:

  1. Eine FritzBox mit WLAN*, die als Router bzw. als Basisstation verwendet wird.
  2. Eine zweite FritzBox mit WLAN*, die als Repeater verwendet wird.
  3. Ein Computer mit einem Netzwerkeingang.
  4. Ein Netzwerkkabel*, um die FritzBoxen mit dem Computer zu verbinden.

Tipp: Vielleicht hast Du selber noch eine alte FritzBox und kannst diese einfach als Repeater verwenden. Oder jemand aus deiner Familie, oder ein Freund, oder… So kannst Du dir den Kauf einer neuen zweiten FritzBox sparen!

2. Wie verbinde ich die beiden FritzBoxen miteinander?

Um die beiden FritzBoxen miteinander zu verbinden und aus der zweiten einen FritzBox-Repeater zu machen musst Du an beiden Geräten Einstellungen vornehmen.

Es ist sehr wichtig, dass Du die folgenden Schritte komplett und genau nach Anleitung ausführst. Nur so kannst Du sicher sein, dass am Ende alles richtig funktioniert! Die meisten Fehler passieren dann, wenn man kleine Details übersieht.

Achtung! Wenn deine FritzBox schon mit Fritz!OS läuft ändert sich die Einrichtung ein bißchen. Alle weiteren Infos dazu findest du hier.

2.1 Die erste FritzBox (Router) einrichten

Der Hersteller der FritzBox AVM* hat auf seiner Website eine sehr gute Anleitung, wie die erste FritzBox eingerichtet werden muss. Die Anleitung gilt für alle FritzBoxen, die als Repeater verwendet werden können (was wiederum fast alle sind!).

Gehe also auf diese Seite und bearbeite die Schritte unter 1 WLAN-Basisstation einrichten. Ist das erledigt, geht es mit der zweiten FritzBox weiter.

2.2 Die zweite FritzBox (Repeater) einrichten

Auch für die zweite FritzBox gibt es ebenfalls eine sehr gute Anleitung direkt bei AVM.

Gehe also auch hier auf diese Seite und bearbeite nun die Schritte unter 2 WLAN-Repeater einrichten.

3. Wo stelle ich den FritzBox Repeater am besten auf?

Nun musst Du nur noch einen geeigneten Standort für den FritzBox Repeater finden. Wie Du das am besten machst, kannst Du im Artikel WLAN Repeater einrichten – der richtige Standort nachlesen.

Fertig!

Nun ist deine FritzBox als Repeater eingerichtet und steht an einem guten Standort. Damit ist alles erledigt. Herzlichen Glückwunsch!

Eine Fritzbox als Repeater einrichten

WLAN Repeater einrichten – Router und Repeater verbinden

Hat man sich für einen zum Router passenden WLAN Repeater entschieden, muss man nun die Verbindung zwischen Router und WLAN Repeater einrichten.

Wie verbinde ich Router und WLAN Repeater?

Wie man Router und WLAN Repeater verbindet hängt immer von dem verwendeten Geräten ab. Grundsätzlich gibt es zwei Verbindungsarten: WDS und Universal Repeater Mode.

Tipp: Willst Du zwei FritzBoxen* mit einander verbinden, empfehle ich Dir im Artikel FritzBox Repeater einrichten weiterzulesen.

WDS

Wird der WLAN Repeater mit dem Router via WDS (Wireless Distribution System) verbunden, wird eine WLAN Bridge zwischen beiden erstellt. Dazu muss die Einrichtung sowohl auf dem Router, als auch auf dem Repeater vorgenommen werden. Wie das genau geht ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Eine schnelle Suche im Internet nach deinem Router und dem Stichwort Repeater und du weißt bescheid.

Grundsätzlich muss die MAC-Adresse des WLAN Repeaters im Router eingetragen werden und umgekehrt, die MAC-Adresse des Routers im WLAN Repeater.
Dem Repeater muss dann noch eine IP-Adresse zugewiesen werden und die IP des Routers muss eingetragen werden. Dies alles geschieht auf der Router-Seite im Browser. Wie Du diese erreichst steht in der Anleitung des Routers oder WLAN-Repeaters.

Der Vorteil von WDS gegenüber dem Universal Repeater Mode ist, dass hier Roaming möglich ist. Das heißt, dass man zwischen den zwei WLAN Netzen automatisch wechseln kann. Reicht das WLAN des Routers nicht mehr aus, dann wechselt der Laptop automatisch auf das WLAN des WLAN Repeaters oder eben umgekehrt.
Der Nachteil: Eine sichere WPA-Verschlüsselung ist hier nur unter Geräten vom gleichen Hersteller möglich.

Universal Repeater Mode

Beim Universal Repeater Mode muss man am Router eigentlich nichts einstellen. Der WLAN Repeater wird, ähnlich wie ein Laptop, als Client mit dem Router verbunden.

Hier muss man oft einfach nur einen Knopf am WLAN Repeater und am Router drücken und schon verbinden sich beide. Genaueres dazu findest Du in der Anleitung des WLAN Repeaters.

Der Vorteil: Eine WPA-Verschlüsselung ist hier unabhängig vom Hersteller des Gerätes möglich. Router und WLAN Repeater können also von zwei unterschiedlichen Herstellern sein.
Der Nachteil: Roaming, wie bei WDS, funktioniert hier leider nicht.

Wie geht es weiter?

Hat man es nun erfolgreich geschafft den Router und WLAN Repeater zu verbinden, ist schon fast alles erledigt. Nun geht es nur noch darum einen geeigneten Standort zu finden.

Weiter geht es dazu im Artikel WLAN Repeater einrichten – der richtige Standort.